Artikelsuche Informationen

Hallo und herzlich willkommen in der Terrarium-Werkstatt!

Ich biete Ihnen in meinem Internetshop eine Vielzahl von Möglichkeiten Ihr Wunschterrarium zu gestalten.

Ich biete Ihnen 3 verschiedene Holzarten an.

  1. Rohspanplatten in den Holzstärken 16mm, 19mm und 22mm
  2. OSB-Platten in den Holzstärken 15mm und 18mm
  3. MDF-Platten in den Holzstärken 16mm, 19mm und 22mm

Einige wichtige Hinweise zu den Materialarten:

Die Rohspanplatten eignen sich eher für Wüsten- und Steppenterrarien, da man meistens für diese Reptilien eine nicht so hohe Luftfeuchtigkeit in den Terrarien benötigt. Man kann sie zwar mit Wachs versiegeln lassen, aber eine 100%ige Sicherheit gibt es nich, da das Holz keine Feuchtigkeit aufnimmt. Außerdem sind die Rohspanplatten sehr gut wärmeisolierend. Man kann also mit kleineren Strahlern (geringere Wattzahlen) arbeiten und reduziert so seine Stromkosten. Auf Wunsch kann man eine zusätzliche Wärmeisolierung durch Styropor in den Stärken 2cm, 4cm bzw. 6cm einbauen. Zur optischen Verbesserung von dem Styropor kann man auch die Rück- und Seitenwände mit Sonnenliegeplätzen, Höhlen, Felsvorsprüngen usw. modellieren.

Die OSB-Platten eignen sich eher für das Regenwaldterrarium. Mann kann sie zusätzlich mit mehreren Wachsschichten versiegeln oder mit einer flüssigen Gummischicht, sodass sie mindestens einer Luftfeuchtigkeit von 90% Stand hält. Auf Wunsch kann man eine zusätzliche Wärmeisolierung durch Styropor in den Stärken 2cm, 4cm bzw. 6cm einbauen. Zur optischen Verbesserung von dem Styropor kann man auch die Rück- und Seitenwände modellieren, beispielsweise mit Sonnenliegeplätzen, Höhlen, Felsvorsprüngen usw. Für eine zusätzliche Versiegelung gegen Feuchtigkeit im Bodenbereich biete ich Ihnen eine Dichtschlämmeversiegelung an. Sie dient als eine wasserundurchlässige Schicht. Eine weitere Methode um ein Regenwaldterrarium wasserdicht zu bekommen, ist auf die gespachtelten Rück- und Seitenwände Epoxydharz aufzutragen. Diese Technik bietet eine 100%ige Wasserdichtigkeit. Da der Aufwand für diese Technik etwas Zeit in Anspruch nimmt, dauert die Fertigung eine solchen Wunschterrariums ca. 2 Wochen.

Epoxidharze im Terrarienbau
Epoxidharz wird zum Erstellen von Formteilen oder Versiegeln von Oberflächen auch im Terrarienbau eingesetzt. Das ausgehärtete Material ist im Gegensatz zu den zwei Rohkomponenten physiologisch völlig unbedenklich, da ein Kunststoff mit neuen Eigenschaften entsteht. Daher enthalten unsere Basis-Systeme im Gegensatz zu den gängigen handelsüblichen Laminierharzen keine ausdünstenden Lösungsmittel und keine schädlichen Additive. Zahlreiche Laborversuche bestätigen die hohe UV-Beständigkeit und Resistenz auch gegenüber tierischen Exkrementen. Die versiegelten Oberflächen sind schlag-, kratz und bissfest. Es ensteht eine wasserundurchlässige Sperrschicht, welche leicht gereinigt und desinfiziert werden kann. Ein Einnisten von Bakterien und Krankheitserregern in den Untergrund wird verhindert.

MDF-Platten sind geeignet für große Terrarien die die Maße in 130x80x120cm (LxHxB) überschreiten. Die MDF-Platten bieten eine sehr hohe Stabilität, gute Wärmeisolierung und eine gute Optik im unbehandelten Zustand. Sie sind bestens geeignet für Wüsten- und Tropenterrarien. Zusätzliche Wärmeisolierung, Wachs und flüssige Gummischicht für eine Mindest-Luftfeuchtigkeit bis 95% und Innengestaltung (Felsrückwandoptik) sind kein Problem.

Für Fragen stehe ich Ihnen jederzeit per E-Mail oder telefonisch zur Verfügung!

Telefon: 06053 / 6194321 und 0171/5467033
Telefax: 06053 / 7003361

Stichworte